Hermes Lite 2 SDR

Zur Erweiterung meiner Skimmer-Station habe ich mir nun ein Hermes Lite 2 SDR von der Firma Makerfabs gekauft. Das ist bereits das 6. SDR in meiner Sammlung und muss nun zeigen wie es sich in der Praxis schlägt. Nebenbei bemerkt, von den 6 gekauften SDR’s sind nur noch 5 bei mir im Einsatz. Mein erstes, ein Fifi-SDR, habe ich bereits verkauft. Erstanden habe ich erstmal nur die Platine, also ohne N2ADR Filter Board und Gehäuse. Alle erforderlichen Infos zum SDR habe ich zuvor auf der offiziellen Hermes-Lite Seite bzw. auf Google recherchiert. Ich dachte mehr würde ich nicht benötigen.

Hermes-Lite 2 Box

Hermes Lite2 Box

Schon hatte ich das erste Problem, wo nur die Antenne anschließen? Die Antennenanschlüsse befinden sich nämlich auf dem Filter Board. Mist, daran hatte ich nicht gedacht. Also gegoogelt und auch fündig geworden, auf der Platine kann das Antennensignal über die Pins der Steckleise eingespeist werden. Das ist zwar nicht besonders elegant, aber ein erster Test war erfolgreich und für den Anfang muss es gehen.

Hermes Lite 2 Board

Hermes Lite 2 Board

Als Software setze ich SparkSDR ein, da das Hermes Lite 2 SDR als WSPR-Skimmer verwendet werden soll. Natürlich kann auch andere Software wie z.B. SDR Console, OpenWebRX, GNURadio, CW-Skimmer usw. eingesetzt werden. Mit der bereits installierten Firmware des SDR (hl2b5up_main.rbf) werden maximal 4 virtuelle Receiver unterstützt, dass ist für meinen Zweck zu wenig. Also habe ich mir die modifizierte Gateware (hl2b5up_cicrx.rbf) mit 10 virtuellen Receivern installiert. Das ist relativ einfach. Mit einem Rechtsklick oben auf die SDR-Bezeichnung, in meinem Fall “Hermes Lite 2 + IP”, öffnet sich ein kleines Fenster um die Gatewaredatei auszuwählen und die Programmierung zu starten. Nun den Hermes Lite 2 von der Stromversorgung trennen und wieder anschließen, um den Neustart anzustoßen. Der Rest ist schnell gemacht, in den Einstellungen von SparkSDR die erforderlichen Infos eintragen und die virtuellen Receiver aktivieren. Die Einzelheiten für diese Schritte sind bereits gut dokumentiert im Internet zu finden.

SparkSDR WSPR Decoding

SparkSDR WSPR Decoding

Spark SDR sendet die Spots eigenständig an wsprnet.org und PSKreporter.info. Ich habe mir die Spotfrequenzen angesehen und verglichen, sie passen ausgezeichnet und müssen nicht kalibriert werden. Hier mal eine Kartenansicht der Spots, gefiltert nach WSPR-Spots von DL9GTB:

PSKreporter.de - DL9GTB WSPR-Map

PSKreporter.de – DL9GTB WSPR-Map

Und hier die Tabellenansicht, gefiltert nach WSPR-Spots von DL9GTB:

PSKreporter.de - DL9GTB WSPR-Table

PSKreporter.de – DL9GTB WSPR-Table

Nachdem der Testlauf gut funktioniert hat, werde ich nun die Platine in ein Gehäuse einbauen. Wichtig ist eine aktive Belüftung durch einen kleinen CPU-Lüfter o. ä. Die Kühlkörper allein schaffen es nicht die Temperatur auf einem akzeptablen Niveau zu halten, auf jeden Fall nicht bei einem 24/7 Betrieb wie in meinem Fall.


Interessante Links zum Hermes Lite 2:

Web-16 Offizielle Website – Hermes Lite 2
Web-16 Wiki & FAQ Hermes Lite 2
google 16 Google Group – Hermes Lite 2
google 16 Google Suche – Hermes Lite 2
Facebook-16 Facebook Gruppe – Hermes Lite 2
Youtube-16  Youtube.com – Hermes Lite 2
google 16 Google Group – SparkSDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Alert: Content is protected